lauschig und provokativ – Ronja von Rönne und Michael Stauffer

  • 19. Juli 2018

Mit Bloggerin Ronja von Rönne und Autor Michael Stauffer. Gesang: Rahel Kraft. Moderation: Corina Freudiger

© Christian Bechtiger

© Christian Bechtiger

Die Berlinerin Ronja von Rönne gilt als neuer Stern am Himmel der deutschen Popliteratur. Sie schreibt Blogs, Kolumnen und veröffentlichte 2016 ihren ersten Roman «Wir kommen». Sie sagt von sich selber, dass ihr das Schreiben des Romans sehr schwer gefallen sei, deshalb widmet sie sich lieber den Kurzformen. «Heute ist leider schlecht» ist eine Auswahl ihrer besten Kolumnen aus der «Welt am Sonntag» und ihrem Blog «Sudelheft» sowie brandneuen Texten. Frech, witzig, provozierend und auf den Punkt gebracht schreibt Ronja von Rönne ungemein scharfsinnig und wortgewaltig über die Lebensentwürfe unserer Zeit.

Auch Michael Stauffer fällt aus den gängigen Mustern. Der 1972 in Winterthur geborene Autor schreibt Prosa, Theaterstücke, Lyrik, macht Hörspiele fürs Radio und Spoken-Word-Performances. Seine Stimme ist markant, zugespitzt und unverwechselbar. In «Jeden Tag das Universum begrüssen» versammelt er 499 Texte, Alltags- und Lebensbetrachtungen, Weisheiten und Gedankenblitze. Das Buch ist ein Rätsel, das Schreiben die Zusammenfassung von Zukunft und Vergangenheit. Als Leserin und Leser bewegt man sich mal lachend, mal schnaubend, mal zustimmend, mal schimpfend durch den Text. Und Michael Stauffer lässt einen staunend zurück.

Der Abend im Rosengarten hoch über den Dächern von Winterthur wird musikalisch umrahmt von Rahel Kraft. Die Sängerin mag Auftritte an besonderen Orten und bezieht diese in ihre Improvisationen und Performances ein.

Die Leiterin Kaufleuten Kultur, Corina Freudiger, moderiert den Abend.

Datum:
Donnerstag, 19. Juli 2018
Zeit:
19:30–22:00
Autoren:
Moderation:
Musik:

Tickets:
Normalpreis CHF 27.–
AHV CHF 23.–, Legi CHF 17.–
Vorverkauf bei der Tourist Information im Hauptbahnhof Winterthur:
Oder bei Starticket:

Ort:
Rosengarten
Hochwachtstrasse
8400 Winterthur

Bei unsicherer oder schlechter Witterung wird die Veranstaltung in den Giesserei-Saal in Oberwinterthur/Neuhegi (Ida-Sträuli-Str. 71) verlegt.

Lade Karte ...