Rosengarten

  • 15. Februar 2015

Rosengarten. Foto: Stefan Kubli

Rund 300 verschiedene Rosensorten wachsen in der Parkanlage Rosengarten direkt neben dem Heiligberg-Schulhaus. Die Parkanlage wartet mit einem wunderschönen Überblick über die Stadt und die Altstadt im Besonderen auf.

Der Rosengarten ist ein Bereich des ehemaligen Villengartens der Familie Reinhart. Zeuge davon ist das 1911 erbaute Teehaus durch die Architekten Rittmeyer und Furrer. Es dient heute Musikern des Musikkollegiums als Unterkunft, wenn sie sich nur kurz in Winterthur aufhalten. Das Stück Land wurde 1961 gekauft, nachdem es bereits früher, 1529, einmal in ihrem Besitz der Stadt gewesen war. Zum Anlass der 700-Jahrfeier der Stadt Winterthur wurde es 1964 durch den damaligen Stadtgärtner Johannes Müller zum Rosengarten umgestaltet. Die Skulptur, das springende Pferd aus Bronze, wurde vom Künstler Hans Eduard Bühler geschaffen.

Den Rosengarten (neben dem Schulhaus Heiligberg) erreichen Sie zu Fuss in 10 Minuten vom Hauptbahnhof Winterthur aus. Links an den Archhöfen vorbei der Meisenstrasse folgen und dann der Hochwachtstrasse entlang hinaufsteigen.

Anlässe an
diesem Ort:
  • Zurzeit finden keine Veranstaltungen an diesem Ort statt.

  • Ort:
    Rosengarten
    Hochwachtstrasse
    8400 Winterthur