Treffpunkt: Platz vor dem Hochaus der Sulzer AG

  • 21. April 2021

Hochhaus Sulzer AG

Hochhaus Sulzer AG

Das Sulzer-Hochhaus wurde zwischen 1962 und 1966 für die Sulzer AG nach Plänen der Basler Architekten Suter & Suter erbaut. Das Gebäude mit 26 Stockwerken und 92,40 Metern Höhe war bis zur Fertigstellung der Überbauung Hardauin Zürich 1978 das höchste Hochhaus der Schweiz.

Der Bau erregte schweizweit grosses Interesse und stand für den Aufbruch Winterthurs in die moderne Zeit. Ursprünglich war die Überbauung sogar als Doppelhochhaus vorgesehen, die dazu gekaufte Parzelle nebenan wurde jedoch nie für ein zweites Hochhaus verwendet.

Jedoch bereits nach einigen Jahren ging es bergab mit dem einst so denkwürdigen Hochhaus und es wurde zum Symbol des Niedergangs der Industrie der Stadt Winterthur.Ab 2002 stand das Gebäude komplett leer und aus Protest gegen die «Luxussanierung von Wohnraum» wurde das Gebäude im Februar 2004 von rund 200 Personen besetzt. Ebenfalls sorgte im Mai 2005 ein gefälschtes Flugblatt für Unruhe, welches die bevorstehende Sprengung des Sulzer-Hochhauses ankündigte. Ab Frühjahr 2005 wurde das Gebäude schliesslich umfassend saniert und dabei auf 99,7 Meter erhöht.

Im Oktober 2021 zog die Sulzer AG wieder in die Obersten Stockwerke ein und einige andere Mieter*innen folgten. Die untersten Stockwerke stehen noch immer leer (Stand 2019).

Anreise

Den Treffpunkt erreichen Sie vom Bahnhof Winterthur gut zu Fuss in 10 Minuten. Die nächste Haltestelle die Bushaltestelle Brühleck wir von den Bussen Nr. 1, 5, 7 bedient.

Anlässe an
diesem Ort:
  • Zurzeit finden keine Veranstaltungen an diesem Ort statt.

  • Ort:
    Treffpunkt: Platz vor dem Hochaus der Sulzer AG
    Neuwiesenstrasse 15
    8401 Winterthur