lauschig, kurz und bündig – Tom Kummer

  • 11. August 2020

Tom Kummer, Foto: Susanne Schleyer

Ein Mann kommt mit seinem Sohn zurück. Er hat seine Frau verloren und eines seiner Kinder in Los Angeles zurückgelassen. Nachts fährt er als Chauffeur durch sein Heimatland, das ihm Himmel und Hölle zugleich ist, auf der Suche nach einem neuen Leben.

Der Erzähler Tom arbeitet als VIP-Fahrer, holt hohe Angestellte von Pharmaunternehmen und Diplomaten vom Flughafen ab und bringt sie nach Zürich oder Bern. Unterwegs durch die Nacht entspinnen sich Dialoge, die von großer Fremdheit und unheimlicher Intimität sind. Währenddessen führen die Gedanken des Fahrers immer auch weg von der Straße, hin zu den Wanderungen mit seinem Vater zum schwarzen Mönch, noch öfter hin zu Nina, seiner verstorbenen Frau. Sie ist Gast auf jeder Fahrt, flüstert ihm ein, zieht ihn hin zu den Narben der Landschaft. Orte, an denen schwere Unfälle geschehen sind, Flugzeugabstürze und andere Machtproben des Schicksals. Morgens nach der Arbeit setzt er sich ans Bett seines schlafenden Sohnes, legt die Hand auf seine Haut, versucht, eine Zukunft zu sehen. Auf dunstverhangenen Straßen nähert sich Tom Kummer auf eindringliche Weise der großen Unbekannten des Lebens: dem Tod.

 

REGISTRIERUNG

Gemäss den Vorgaben des Bundes und unseres Schutzkonzeptes ist die Angabe der Kontaktdaten notwendig. Jede Person muss sich einzeln registrieren.

Für die Lesung um 17:00 Uhr gibt es an der Abendkasse noch Restplätze. Die Registrierung erfolgt vor Ort.

Die Lesung um 18:30 Uhr ist ausgebucht.

Datum:
Dienstag, 11. August 2020
Zeit:
17:00–17:30
2. Vorstellung:
18:30-19:00
Autor:

Ort:
Hof der Stadtbibliothek Winterthur
Obere Kirchgasse 6
8400 Winterthur

Die Kurzlesungen finden bei jeder Witterung statt. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Stadtbibliothek durchgeführt.