profileimage

Vera Kappeler wurde 1974 in Basel geboren. Sie studierte Klavier am Konservatorium Winterthur und schloss mit dem Lehrdiplom ab. Dazu nahm sie Unterricht an der Jazzschule Basel.

Sie konzertiert als Pianistin, Harmoniumspielerin und mit diversen kleinen Tasten-/ oder Spielzeuginstrumenten im In- und Ausland mit verschiedenen Projekten. In ihrem Solo-Programm verbindet sie ihre Liebe zu alten Chansons, Volksliedern, einfacher Tanz- und Tischmusik und alten Musikautomaten mit ihrem Hang zu Klang-Experimenten und eigenwilligen Arrangements. Gemeinsam mit Peter Conradin Zumthor setzt sie sich nicht nur mit rein konzertanten Situationen auseinander. Das Duo arbeitet seit einiger Zeit auch vermehrt mit Theatergruppen oder für Programme mit Literatur und bildender Kunst.

Vera Kappeler erhielt 2008 den Förderpreis der Stadt Winterthur sowie den ZKB Jazzpreis zugesprochen. 2011 wurde sie als erste Frau mit dem Jazzpreis der SUISA-Stiftung für Musik ausgezeichnet und 2014 erhielt sie von der Kulturförderung Graubünden einen Werkbeitrag für ihr Solo-Programm «Grossmutters Flügel». Sie unterrichtet Klavier an der Musikschule Prova in Winterthur sowie an der Jazzschule Luzern und lebt in Haldenstein.