profileimage

Timo Brunke (*1972 in Stuttgart) begann seine dichterische Laufbahn im literarischen Kabarett. Er beteiligte sich als Performance Poet am Aufbau der deutschsprachigen Poetry Slam-Szene und sorgte mit zahlreichen Auftritten im In- und Ausland für eine allgemeine Renaissance der Bühnenpoesie. Sein Kinderbuch «Warum heißt das so?» (2009) wurde vom österreichischen Bundesministerium für Bildung und Forschung zum besten Wissenschaftsbuch des Jahres 2010 in der Sparte “«Junior Wissen» gekürt. 2011 erhielt Timo Brunke den Schubart-Literaturförderpreis der Stadt Aalen. Im gleichen Jahr wurde seine Sprachwerkstatt «Wort und Spiele» am Stuttgarter Literaturhaus, ein Pilotprojekt im Bereich der Sprachvermittlung, von der Robert-Bosch-Stiftung ausgezeichnet. Seit 2013 ist Timo Brunke Dozent am Literaturpädagogischen Zentrum des Stuttgarter Literaturhauses.

Im März 2013 erschien Timo Brunkes zweites Kinderbuch «10 Minuten Dings», ein Sprachspielbuch für Menschen ab 9 Jahren (Klett-Kinderbuch). 2015 erschien nebst «Orpheus downtown» (edition spoken script im Verlag Der gesunde Menschenversand) auch ein Handbuch für Lehrerinnen und Lehrer zur schöpferischen Gestaltung des Deutschunterrichts: «Wort und Spiel im Unterricht» (Klett-Kallmeyer).

Timo Brunke lebt mit seiner Familie in Stuttgart.

www.timobrunke.de