profileimage

Als sich in den 80er Jahren zwei Buben im Kindergarten trafen, war sofort klar, dass sie gut harmonierten. Die Welt schien schon damals rätselhaft, aber die Kleinen wussten, wie man sie in fantasievolle Geschichten packt und mit kreativen Ideen ausschmücken kann. Ob als Detektive, Urwaldforscher oder Cowboys: die eigene Interpretation und das Spielen der eigenen Lebensmelodie war ihr Antrieb. Am anderen Ende der Stadt spielten zwei andere Knirpse mit demselben Rhythmus und derselben kreativen Energie. Die Bauklötze, Legosteine, Spielzeugpistolen und Matchboxautos tauschten alle irgendwann gegen Mikrofone, Gitarren, Schlagzeug und Bass und fanden sich nach langen musikalischen Umwegen im selben Bandraum in Winterthur wieder.

Was den vier jungen Männern von FARLOW von früher geblieben ist, ist der Drang zur eigenen Melodie und damit die Suche nach dem perfekten Song. Heute tun sie das als unzertrennliche Einheit, und die Summe ist bei FARLOW viel mehr als ihre Einzelteile. Unbekümmertheit und Leichtsinn haben einer tiefen Melancholie Platz gemacht, und der kindliche Übermut ist inzwischen einer musikalischen Reife gewichen. Wenn die Band die grossen Fragen von Liebe, Angst und Hoffnung heraufbeschwört, trifft sie mit ihren gradlinigen Songs und eingängigen Gesangsharmonien immer mitten ins Herz. Man schwebt als Zuhörer stets leicht über dem Abgrund, und wird doch sanft getragen, denn die traurigen Harmonien von FARLOW haben auch etwas Tröstliches. Das funktioniert hier ganz ohne gekünstelten Schmalz und Indie-Allüren. Diese Musik ist authentisch und ehrlich, und grosse Gefühle sind bei dieser Band keine Floskel, sondern Programm.

FARLOW sind:
Josh Hämmerle – vocals, guitar
Jonas Gloor – guitar, vocals
Reto Karli – bass
Jonas Vögeli – drums

www.farlowband.ch