lauschig und unerschrocken – Patti Basler und Simone Meier

  • 22. August 2019

Mit Patti Basler und Simone Meier. Musik: Manuel Stahlberger

Garten des Kinderhauses Winterthur. Foto: Christian Bechtiger

Patti Basler textet, dichtet und slammt. Bekannt geworden durch Poetry Slams tourt sie nun erfolgreich mit abendfüllenden Programmen durch die Schweiz und ist Trägerin des Salzburger Stiers 2019. In ihren Spoken-Word-Programmen «Kropfgezwitscher», «Frontalunterricht» und «Nachsitzen» widmet sie sich häufig wiederkehrenden Themen, z.B. der Schweiz: einmal als Mutter Helvetia, dann als inkarniertes Gebirgsmassiv in Person der Primarlehrerin Frölein Scheidegger oder als Schulhaus mit 26 Schulzimmern, die vom Abwart sauber gehalten werden müssen. Bei Patti Basler trifft verspielte Lyrik auf bissige Satire, Erzählen auf Comedy. Und Patti Basler trifft den Nagel auf den Kopf. Oder den Hammer auf den Daumen. So jedenfalls, dass es ein wenig schmerzt.

Ein bisschen schmerzen auch der schonungslose Blick, der Witz und die Melancholie von Simone Meier in ihrem aktuellen Roman «Kuss». Aus imaginären Affären, möglichen Liebesgeschichten und ungeahnten Leidenschaften wird in diesem Roman plötzlich ernst, und aus einem Zufall wird ein Unfall. Simone Meier seziert den schönen Schein moderner Existenzen und Beziehungen, bis nicht mehr nur die Fassaden bröckeln, sondern das ganze Fundament zu beben beginnt.

Den Abend im Garten der Villa Trollegg (Kinderhaus Winterthur) umrahmt Manuel Stahlberger musikalisch. Stahlberger ist Comiczeichner und Liedermacher aus St.Gallen und tourt derzeit mit seiner Band durch die Musikklubs. Im nächsten Jahr präsentiert er sein drittes Soloprogramm, schon jetzt ist er auf der lauschig-Bühne zu hören!

Datum:
Donnerstag, 22. August 2019
Zeit:
19:30–22:00
Autoren:
Musik:

Tickets:
Normalpreis CHF 27.–
AHV CHF 23.–, Legi CHF 17.–
Vorverkauf bei der Tourist Information im Hauptbahnhof Winterthur:
Oder bei Starticket an allen Verkaufsstellen der Schweiz:

Ort:
Garten des Kinderhauses Winterthur
Trollstrasse 33
8400 Winterthur

Bei unsicherer Witterung wird die Lesung ins Osttor verlegt (Äusserer Rettenbachweg 4, Winterthur)