profileimage

Katja Brunner, geboren 1991 in der italienischen Schweiz. Ihre Stücke wurden in acht Sprachen übersetzt und auf vier Kontinenten gespielt. Mit ihren Theaterstücken gewann sie diverse Preise, u.a. den Mühlheimer Dramatikerpreis und den Förderpreis des Kulturpreises des Regierungsrates Zürich. Ihr jüngstes Stück «Die Hand ist ein einsamer Jäger» ist ein drängender poetischer Appell, eine Anrufung vielgestaltiger Frauenkörper und eine mehrstimmige Kampfansage an vermeintliche Deutungshoheiten (UA: 23. Mai 2019, Volksbühne, Berlin). Sie ist Gründungsmitglied des Autorinnenkollektivs Rauf. Mit der Musikerin Sophie Aeberli verbindet sie eine Zusammenarbeit seit Teenagertagen, seit 2017 als Loretta Shapiro.