profileimage

Fatima Dunn, die Cellistin und Singer-Songwriterin mit Irischen Wurzeln, wird auf der Bühne zum «Ein-Frau-Orchester». Mit Cello, ihrer Stimme und einer Loopstation legt sie Tonlagen über Musikschichten, über Melodien, und verwebt das Ganze zu poetischen, sphärischen Songs. Die Auftritte von Fatima Dunn als «One Woman Orchestra» bestechen durch ihre Natürlichkeit und überraschen durch die ungewohnte Kombination von Cello, Stimme und Loopstation. Die Singer-Songwriterin und Cellistin komponiert auch für Kino, Fernsehen, Hörspiele, Tanz und Theater.

Auf dem neuen Album «Birds and Bones» bewegt sie sich stilsicher zwischen Klassik, Blues, Folk und Pop. So sind vielschichtige und organisch wirkende Songs entstanden, die mit klaren Melodien und überraschenden Klangwelten bestechen.

www.fatimadunn.com